You are currently viewing Dem Widerstand widerstehen

Dem Widerstand widerstehen

Yoga-Widerstand

Mein Yoga-Widerstand ist derzeit riesig und ich frage mich, woher er kommt. Ganz plötzlich – BAMM – stand er einfach da und jetzt geht er nicht mehr weg! Seit Corona das Unterrichten erschwerte bzw. außer online zeitweise nahezu unmöglich machte, rostete ich in meinen alltäglichen Daheim-Übungen nachhaltig ein wenig ein. Wenn ich es genau nehme, schaffe ich Yoga oder yogaverwandte Aktivierungsübungen zu Hause nur noch so 1-2x pro Woche, wo ich vorher jeden Tag kaum ein Ende fand… dabei steht Yoga ganz oben auf meiner To-Do-Liste. Glücklicherweise unterrichte ich noch…

Prioritätenlisten

Ja, tatsächlich arbeite ich mit Prioritätenlisten. Ich habe auch eine Hauptprioritätenliste. Da drauf stehen dann so Sachen wie: eine Stunde Yoga, Meditation, Steuererklärung, Videos aufnehmen, Mindset, … und es versteht sich ergo von selbst, dass ich auch eine Prioritätenliste zweiter Rangordnung besitze, auf der dann andere Dinge stehen, etwa: neues Waschbecken einbauen, Küche benötigt neue Arbeitsplatte, Kinderzimmer neue Tapete, zwei Regale besorgen, …

Nimm 2

Das mit den zwei Listen war ein so genannter ‚guter Tipp‘ – so nach dem Motto: bevor Du ziellos umherirrst, schreib Dir Prioritätenlisten, die dann vor allem anderen, wovon Du sonst noch träumst, abgearbeitet werden. Wenn Du keine Lust auf die Dinge auf der ersten Liste hast, nimmst Du halt was von der zweiten Liste.

Oder doch lieber 3

Jaaaaaaa… selbstverständlich gibt es noch eine dritte, falls alle Stricke reißen… das sind aber eher Kleinigkeiten, wie: neue Reisepässe beantragen, Zahnarzt-Termin… die dritte Liste wird immer nebenbei irgendwie mit abgearbeitet und seitdem ich die Prio Eins habe, wird unsere Wohnung immer schöner… es ist doch immer wieder gut, mal was Neues zu probieren.

Und noch mehr Listen

Vorher hatte ich nur eine Liste und ich glaube das Prinzip hat besser funktioniert, wenn das auch ein heilloses Durcheinander und Gerenne gab… aber Yoga habe ich immerhin immer gemacht!

Also wehret den guten Tipps und Einflüsterungen irgendwelcher Schlaumeier!!!

Zumal wir heute wissen, dass das wichtigste im Leben der Spaß ist. Also bräuchte ich eher eine Liste, die mir die Steuererklärung mit ein paar Blitzlichtern so schmackhaft macht, das mein Speichelfluss aktiviert wird, wenn ich nur darüber nachdenke, sie wegzuarbeiten…

Wehret dem Widerstand

Interessant finde ich, dass das Verb zu Widerstand widerstehen ist. Was für ein Quatsch! Mein innerer Widerstand hält mich ja davon ab, Yoga zu praktizieren, aber widerstehen muss ich dem Yoga ja eigentlich nicht. Es ist ja keine Packung Kekse, bei der ein wenig Widerstand vielleicht sogar angemessen wäre, weil sie im Chor beständig Einflüsterungen rufen! Im Gegenteil – ich möchte diesen Widerstand ja gar nicht, also muss ich ihm auch nicht widerstehen, so álà „Widerstehe dem Yoga!“… hmmm… ich glaube heute widerstehe ich mal dem Widerstand, denn während ich dies hier schreibe, könnte ich längst yoginieren – was ich jetzt auch tun werde! Ciao! Und viel Spaß mit Deinen neuen Prio-Listen…

kreuzbeiniger Yogisitz